Vorschau zum 8. Spieltag

sb. Spitzenspiel!!! Anders kann man die kommende Begegnung zwischen uns und dem TSV Wegscheid nicht nennen. Beide Mannschaften haben bisher alle Spiele gewonnen (Wegscheid sechs, Karlsbach fünf) und belegen somit verdient die Plätze eins und zwei. In den vergangenen Spielzeiten waren die Partien immer sehr eng (bis auf das letzte, 4:1 für uns). Auch die Tordifferenz ist heuer sehr ähnlich (W 20:3, K 21:4) - es wird sich also zeigen, wessen Sturm und Abwehr sich durchsetzen kann.

Verfolger Fürsteneck reibt sich schon die Hände: nach der bitteren Niederlage gegen Wildenranna wollen sie wieder voll punkten gegen die enttäuschenden Prager. Auch Kropfmühl ist von den Spitzenplätzen nicht weit entfernt und will mit einem Sieg gegen Schaibing (die unglücklich in Minute 92 gegen Wegscheid verloren haben) wieder mindestens einen Platz gutmachen. Etwas abgeschlagen wartet Wildenranna auf einen erneuten Dreier gegen die schwachen Holzfreyunger. Im Kellerduell treffen Gottsdorf und Hintereben II aufeinander.

Anstoß ist bei uns bereits am Samstag um 19:00 Uhr (!). Die Zweite bestreitet um 17:00 Uhr das Vorspiel gegen ein heuer vielleicht nicht so starkes Wegscheid II.

7. Spieltag

SV-DJK Karlsbach - SV Untergriesbach 4:1

sb. Der siebte Spieltag brachte uns den fünften Gegner: Der SV Untergriesbach ist einer der Mitfavoriten, ist aber nicht optimal in die Saison gestartet. Trotzdem darf man einen KK-Absteiger nicht unterschätzen, sonst kann man sein blaues Wunder erleben.

Die Vorgabe des Trainers lautete, dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen - und genau das haben wir in der ersten Viertelstunde gemacht, und es hat sogar für einen ungefährdeten Sieg gereicht. Nach neun Minuten stand es nämlich schon 3:0 durch Tore von Daniel König, Mrio Maier und Michaell Gibis. Dann schalteten wir gefühlt fünf Gänge zurück, sodass der Gegner auch etwas Luft bekam. Das einzige Tor der Gäste war eigenlich nicht einmal eine Chance und der Schütze wird so eines auch nie wieder schießen, denn er wollte von der Auslinie, bedrängt von drei Verteidigern, in die Mitte flanken und erwischte den Ball so schlecht, dass er zum unhaltbaren Heber wurde.

Nach dem Seitenwechsel ließen wir dem Gegner keine Chance mehr, spielten allerdings nicht mehr so zielstrebig wie am Anfang, Ergebnisverwaltung könnte man es nennen. Das 4:1 gelang dann nochmal Gibis, der damit den Deckel zumachte.

Fazit: Ein mehr als verdienter Sieg, bei dem die Gäste nicht mehr als eine wirklich gute Möglichkeit verzeichnen konnten.

Aufstellung:

Königseder M.

Völtl C. - Birk A. - Brunner S. - Lenz R.

Bauer S. (=> Kellhammer T. 32.) - König D. (=> Peller D. 60.) - Weber C. - Peller D. (=> Salzinger J. 46.) - Gibis M.

Maier M. (=> Lenz J. 46.)

Vorschau zum 7. Spieltag

sb. Leicht verfälscht wirkt die aktuelle Tabelle auf Außenstehende, aber hier mal die Fakten zur Tabellenspitze: wir haben zusammen mit Wegscheid und Fürsteneck noch keinen einzigen Punkt hergeschenkt, wobei aber Wegscheid schon einen Sieg mehr einfahren konnte. Für uns werden aus diesem Grund die nächsten vier Spieltage entscheidend: es kommen mit Untergriesbach, Wegscheid, Kropfmühl und Fürsteneck gleich vier Top-Favoriten, die auch Ansprüche nach ganz oben haben.
Aber zuerst zu Untergriesbach: beim letzten Aufeinandertreffen vor zwei Jahren haben wir sie als unangefochtenen Meister zweimal bezwungen (zuletzt sogar mit 6:2). Die Kreisklassenabsteiger haben dieses Mal aus fünf Spielen erst neun Punkte geholt, was definitiv nicht ihren Ansprüchen gerecht wird. So müssen wir uns auf eine angefressene Mannschaft einstellen, die nicht schon wieder Punkte lassen will, da sie sonst schon zu weit von der Spitze abdriftet. Wir sind aber guter Dinge, da wir zur Zeit kaum mehr Verletzte haben (zumindest in Anbetracht der Situation von vor ein  paar Wochen).Lediglich die Langzeitverletzten Fossalto und Draxinger fehlen sicher, der Rest trainiert schon wieder mit und ist auf dem Sprung in den Kader. Auch die beiden letzten Spieltage, die wir kampflos mitansehen durften/mussten, haben zu unserer Regeneration beigetragen.

Tabellenführer Wegscheid muss sich bei der Überraschungsmannschaft aus Schaibing behaupten, um die Tabellenspitze zu verteidigen. Erster Verfolger Fürsteneck (punkt- und torverhältnisgleich mit uns) wird bei der jungen Mannschaft in Hochwinkel gefordert. Absteiger Kropfmühl ist auch auswärts in Prag, aber da diese in einem Formtief sind, dürfte ein Sieg kein Problem sein. Holzfreyung hat einen Doppelspieltag vor sich: erst am Freitag gegen Breitenberg und am Sonntag gegen Hintereben II.

Unser Spiel im Karlsbacher Waldstadion beginnt um 15:00 Uhr, davor tritt unsere Reserve an gegen U'griesbach II um 13:00 Uhr.