Winterwanderung

Unsere Abteilung Wandern war wieder mal unterwegs!

tl_files/djkkarlsbach/images/mannschaften/989B92FF-38BE-4EB0-B08B-E49594D4B226.jpeg

16. Spieltag

SG Waldkirchen/Böhmzwiesel - SV-DJK Karlsbach 1:0

Im Stadtderby wollten wir das unglückliche 1:2 aus der Hinrunde wiedergutmachen. Leider sollte es aber ganz anders kommen.

Die erste Halbzeit könnte man unter dem Titel "Tote Hose" abtun, denn keine einzige nennenswerte Aktion sei hier zu betrachten. Die zweite begann dafür gleich mit einem  Paukenschlag für uns: der 51-jährige Spielertrainer der SG, Traxinger, konnte sich nach einem Steilpass durchsetzen und die Kugel in die Maschen setzen. Bis zur 80. Minute konnten wir keinen einzigen Torschuss verbuchen, dafür haben die Gastgeber noch ein paar Möglichkeiten ungenutzt lassen. In den letzten zehn Minuten wurden wir etwas drückender, aber konnten selbst nach der gelb-roten Karte für die SG den Ausgleich nicht mehr schießen.

Fazit: Eine verdiente Niederlage in einem schlechten Spiel.

Aufstellung:

Hammer A.

Kellhammer T. (=> Bauer C. 70.) - Bauer A. - König Ju. - Völtl C.

Pfeiffer S. (=> Lenz R. 46.) - Geier C. - Peller D. - Salzinger J. - Gibis M.

Lenz J.

 

von Stephan Brunner

14. Spieltag

SV-DJK Karlsbach - SV Hintereben 3:1

Die formstärkste Mannschaft gegen die siegreichste, Tabellenplatz 4 gegen 1, so hieß es am vergangenen Spieltag: der SV Hintereben war zu Gast im Waldstadion! Gegen die bisher ungeschlagenen Gäste hatten wir aufgrund der Rückrunde noch ein Hühnchen zu rupfen, da wir gleich am ersten Spieltag unglücklich verloren und somit schlecht in unsere erste Kreisklassensaison seit langem starteten.

Von Beginn an nahmen wir das Heft in die Hand. Die größten Chancen in der ersten Halbzeit konnten wir verbuchen, schafften es aber lange nicht, die Kugel hinter die Linie zu drücken. Erst in der 38. Spielminute konnte Johannes Lenz von der Linie auf Christian Geier zurücklegen, der dann einnetzte. Das 2:0 war die letzte Aktion vorm Pausenpfiff, als sich Johannes Lenz selbst gegen zwei Mann durchsetzen und dann am TW vorbeischieben konnte.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste stark aus der Kabine zurück auf den Rasen. Nach sieben Minute musste unser TW Hammer mit einer Glanzparade retten. Zum Glück stand unsere Defensive konstant gut, sodass die Möglichkeiten der Gäste auf ein Mnimum reduziert werden konnten. Kurz vor Schluss machte der HSV den Anschlusstreffer, aber Simon Pfeiffer machte in der Nachspielzeit den Deckel drauf!

Fazit: Der bisher ungeschlagene Spitzenreiter wurde zurecht geschlagen!

Aufstellung:

Hammer A.

Völtl C. - Bauer A. - König Ju. - Kellhammer T. (=> Lenz R. 73.)

Geier C. - Salzinger J. (=> Bauer S. 62.) - Weber C. - Peller D. - Gibis M. (=> Pfeiffer S. 66.)

Lenz J. (=> Gibis M. 82.)

 

von Stephan Brunner