25. Spieltag

SV-DJK Karlsbach - SV Gottsdorf 5:0

sbr. Das letzte Heimspiel der Saison war da! Mit dem SV Gottsdorf kam wohl die sympathischste aller Mannschaften zum Schluss zu uns ins Waldstadion. Und als Zeichen der Freundschaft und zur Gratulation zur Meisterschaft überbrachten die Spieler des SV gleich einen Kasten Bier für unsere Mannen - auf diesem Wege: vielen Dank dafür!

Das Spiel selber begann eher zäh, gespickt von ein paar Chancen auf beiden Seiten. Das erste Tor erzielte Daniel Peller nach einer Ecke von Weber, als ihm der Ball 5m vorm Tor vor die Füße fiel. Der Rest der ersten Hälfte war eher unspektakulär, lediglich zwei kleine Schussversuche unsererseits und eine gefährliche Möglichkeit der Gäste sind erwähnenswert.

In der zweiten Halbzeit gab es gleich nach einer Viertelstunde eine bemerkenswerte Fair-Play-Geste des Gottsdorfer Stürmers Wundsam: der SR gab ein Tor, obwohl der Ball vorher bereits knapp über der hinteren Auslinie war, Wundsam ihn sich jedoch trotzdem schnappte und ins Tor bugsierte. Nach Protest unseres Keepers fragte der SR bei Wundsam nach, der diese Tatsache nicht bestritt. Somit wurde das Tor zurückgenommen, es gab Abstoß! Im weiteren Verlauf des Spiels waren die Gäste ziemlich gleichauf mit unseren Mannen, konnten diesen Kampf aber nicht bis zum Ende durchhalten. In der 75. Minute zog Johannes Salzinger aus 25m ab und machte so das 2:0. Damit war der Widerstand gebrochen. Johannes Lenz machte die Tore 3 und 4, wobei das dritte Tor kaum ein Fußballer in unserer Gegend so gemacht hätte: nach toller Flanke von Stefano Fossalto nahm er die Kugel volley aus 16m im Lauf und erzielte damit sein 27. Saisontor! Der Schlussakkord zum 5:0 kam noch einmal von Daniel Peller in der ersten Minute der Nachspielzeit.

Fazit: Aufgrund der Überlegenheit in weiten Teilen des Spiels geht der 5:0-Sieg in Ordnung.

Aufstellung:

Hammer A.

Bauer S. - Völtl C. (=> Bauer C. 46.) - Bauer A. - Lenz R. (=> Fossalto 46.)

König Ju. (=> Kellhammer T. 46.) - Peller D. - Salzinger J. - Weber C. - Gibis M.

Lenz J.

Vorbericht zum 25. Spieltag

sbr. Der vorletzte Spieltag bringt uns den SV Gottsdorf ins Waldstadion. Der Vorletzte hatte uns in der Hinrunde beim 0:5 nicht viel entgegenzusetzen, auch wenn es gegen diese Mannschaft immer ein heißes Duell ist. Jedoch werden wir alles daran setzen, dass unser Gegentore-Konto nicht weiter erhöht wird. Ob Daniel König, der die beiden letzten Spiele wegen einer Verletzung pausierte, wieder mit von der Partie ist, steht aktuell noch nicht fest.

Da die Zweite letzten Spieltag ebenfalls Meister wurde, können auch sie nun beruhigt in den Endspurt gehen. Doch auch bei der Reserve waren es gegen die Gäste in den letzten Jahren nie einfache Spiele - mehr noch, der SVG II war eine von zwei Mannschaften, die uns in dieser Saison Punkte abgeluchst haben.

+++ Update: SV Gottsdorf ll tritt nicht an! +++

Anstoß bei der Ersten Mannschaft ist um 14 Uhr, bei der Zweiten um 12 Uhr.

24. Spieltag

DJK Holzfreyung - SV-DJK Karlsbach 0:5

Der drittletzte Spieltag bescherte uns unseren Lieblingsgegner: der DJK Holzfreyung konnten wir in den vergangenen sechs Jahren 42 Tore einschenken - und kassierten nur 4!

Das Spiel war die ganze Zeit über in unserer Hand, die Gastgeber konnten nicht wirklich Akzente setzen. Bereits nach 31´Minuten führten wir mit 4:0 durch Tore von Johannes Lenz (3x) und Michael Gibis. Den Rest der Spielzeit schalteten wir drei Gänge zurück, sodass wir zum Schluss 5:0 gewonnen haben. Das letzte Tor erzielte Sascha Bauer.

Aufstellung:

Höllmüller M.

Fossalto S. - Völtl C. - Bauer A. - Lenz R. (=> Salzinger J. 46.)

Bauer S. - Bauer C. - Peller D. (=> Weber C. 63.) - Gibis M. (=> Lenz R. 76.)

Lenz J.

 

Reservespiel: DJK Holzfreyung II - SV-DJK Karlsbach II  1:5

Dieses Spiel war ein ganz besonderes für unsere Zweite: mit einem Sieg konnten Sie bereits zwei Spieltage vor Schluss ebenfalls die Meisterschaft fix machen! Dementsprechend motiviert ging unsere junge Mannschaft in das Spiel.

Jedoch wurde uns gleich zu Beginn aufgezeigt, dass die Holzfreyunger etwas gegen unsere Meisterpläne hatten: die Routiniers (Durchschnittsalter knapp 40 Jahre!) ließen den Ball laufen, wogegen wir anfangs keine Lösung fanden. Schlimmer noch: wir gerieten sogar in Rückstand nach einem schnellen Konter! Erst in der 41. Minute konnte sich Thomas Kellhammer im Strafraum durchsetzen und einen Steilpass von Stephan Brunner verwandeln. Damit war das Eis gebrochen.

In der zweiten Halbzeit erkannte Timo Lenz nach einem Querpass von Simon Pfeiffer, dass der TW nicht an seiner geöhnlichen Stelle verharrte und verwertete die Kugel direkt ins Kreuzeck. Nach 73. Minuten erhöhte Dominik Eider auf 1:3 mit einer Granate, die der TW nicht in den Armen halten konnte. Der aktuelle Torschützenkönig Simon Pfeiffer konnte sein Torekonto auch in diesem Spiel um 1 nach oben schrauben, als er einen schönen Querpass von Timo Lenz verwertete. Den Schlusspunkt setzte Franz Bauer, der einen Rückpass von Pfeiffer galant in die Maschen zimmerte.

Fazit: Die DOPPELMEISTERSCHAFT ist damit fix!

Aufstellung:

Sperling F.

Eider D. - Brunner F. (=> Lang J. 65.) - Draxinger J. (=> Weishäupl F. 78.)- Bauer F.

Moosbauer M. (=> Königseder M. 46.) - Brunner S. (=> Prager S. 78.) - Frauenauer F. - Kellhammer T. (=> König Jo. 81.)- Lenz T.

Pfeiffer S.