24. Spieltag

DJK Holzfreyung - SV-DJK Karlsbach 0:5

Der drittletzte Spieltag bescherte uns unseren Lieblingsgegner: der DJK Holzfreyung konnten wir in den vergangenen sechs Jahren 42 Tore einschenken - und kassierten nur 4!

Das Spiel war die ganze Zeit über in unserer Hand, die Gastgeber konnten nicht wirklich Akzente setzen. Bereits nach 31´Minuten führten wir mit 4:0 durch Tore von Johannes Lenz (3x) und Michael Gibis. Den Rest der Spielzeit schalteten wir drei Gänge zurück, sodass wir zum Schluss 5:0 gewonnen haben. Das letzte Tor erzielte Sascha Bauer.

Aufstellung:

Höllmüller M.

Fossalto S. - Völtl C. - Bauer A. - Lenz R. (=> Salzinger J. 46.)

Bauer S. - Bauer C. - Peller D. (=> Weber C. 63.) - Gibis M. (=> Lenz R. 76.)

Lenz J.

 

Reservespiel: DJK Holzfreyung II - SV-DJK Karlsbach II  1:5

Dieses Spiel war ein ganz besonderes für unsere Zweite: mit einem Sieg konnten Sie bereits zwei Spieltage vor Schluss ebenfalls die Meisterschaft fix machen! Dementsprechend motiviert ging unsere junge Mannschaft in das Spiel.

Jedoch wurde uns gleich zu Beginn aufgezeigt, dass die Holzfreyunger etwas gegen unsere Meisterpläne hatten: die Routiniers (Durchschnittsalter knapp 40 Jahre!) ließen den Ball laufen, wogegen wir anfangs keine Lösung fanden. Schlimmer noch: wir gerieten sogar in Rückstand nach einem schnellen Konter! Erst in der 41. Minute konnte sich Thomas Kellhammer im Strafraum durchsetzen und einen Steilpass von Stephan Brunner verwandeln. Damit war das Eis gebrochen.

In der zweiten Halbzeit erkannte Timo Lenz nach einem Querpass von Simon Pfeiffer, dass der TW nicht an seiner geöhnlichen Stelle verharrte und verwertete die Kugel direkt ins Kreuzeck. Nach 73. Minuten erhöhte Dominik Eider auf 1:3 mit einer Granate, die der TW nicht in den Armen halten konnte. Der aktuelle Torschützenkönig Simon Pfeiffer konnte sein Torekonto auch in diesem Spiel um 1 nach oben schrauben, als er einen schönen Querpass von Timo Lenz verwertete. Den Schlusspunkt setzte Franz Bauer, der einen Rückpass von Pfeiffer galant in die Maschen zimmerte.

Fazit: Die DOPPELMEISTERSCHAFT ist damit fix!

Aufstellung:

Sperling F.

Eider D. - Brunner F. (=> Lang J. 65.) - Draxinger J. (=> Weishäupl F. 78.)- Bauer F.

Moosbauer M. (=> Königseder M. 46.) - Brunner S. (=> Prager S. 78.) - Frauenauer F. - Kellhammer T. (=> König Jo. 81.)- Lenz T.

Pfeiffer S.

Zurück