17. Spieltag

DJK Schaibing - SV-DJK Karlsbach 1:3

Der letzte Spieltag vorm Winter hielt für uns einen augenscheinlich einfachen Gegner bereit: die DJK Schaibing steht auf dem drittletzten Platz, hat aber die letzten beiden Spiele gewonnen. Wir waren also gewarnt, dass das kein Selbstläufer werden würde.

Die Partie begann schwierig für uns, denn wir fanden sehr lange nicht ins Spiel. Dadurch kamen die Gastgeber zu richtig guten Chancen, sodass wir froh sein mussten, dass uns einmal TW Höllmüller in letzter Not rettete, und einmal der Pfosten. Dann schafften wir es, den Schaibingern immer mehr unser Spiel aufzudrücken, auch wenn es verglichen mit den vergangenen Spielen zu keinem Zeitpunkt zufriedenstellend war. Den wichtigen Führungstreffer erzielte Außenverteidiger Franz Bauer als Abstauber, der damit seinen ersten Treffer überhaupt verbuchen konnte, seit er in der ersten Mannschaft spielt. Mit diesem knappen Vorsprung ging man in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel konnte man die leichte Dominanz unseres Teams spüren, was aber darauf zurückzuführen war, dass die Gastgeber einfach nicht den Ideenreichtum besaßen, gegen eine so gute Defensive etwas auszurichten. Das zweite Tor erzielte Joker Simon Pfeiffer nach Hereingabe von Gibis (74.). Wer dann dachte, dass das Spiel schon gelaufen war, der irrt sich: in der 85. Minute kam plötzlich ein langer Ball durch die Mitte, übersprang unsere Innenverteidiger und der Stürmer ließ TW Höllmüller keine Chance. Dadurch wurden die Schaibinger vogelwild, doch Pfeiffer konnte sich kurz darauf in unserer Hälfte die Kugel erobern und spielte nach einem 50m-Spurt Johannes Lenz den Ball zu, der nach zwei Haken das Leder eiskalt am TW vorbei in die Maschen zimmerte. Somit war das Spiel gelaufen.

Fazit: Ein wenig anschaulicher Arbeitssieg bescherte uns nochmal einen Dreier vor der Winterpause.

Aufstellung:

Höllmüller M.

Binder S. - Birk A. - Bauer A. - Bauer F. (=> Brunner S. 80.)

Maier M. (=> Pfeiffer S. 65.) - Geier C. - Bauer C. (=> Salzinger J. 85.) - Salzinger J. (=> Draxinger J. 70.) - Gibis M.

Lenz J.

 

Reservespiel: DJK Schaibing II - SV-DJK Karlsbach II  0:14

Ein wahres Torfeuerwerk brachte unsere Zweite zustande: In der ersten Halbzeit sah es noch gar nicht so schlimm aus für die Gastgeber (0:3), aber nach dem Pausentee fielen die Tore fast im Minutentakt. Besonders hervorzuheben sind Timo Lenz mit sechs Toren und drei Vorlagen und Daniel Peller, der in seinem Debüt im Seniorenbereich erst in der 29. Minute eingewechselt wurde, aber trotzdem vier Tore und fünf Vorlagen beisteuerte. Die anderen Tore schossen Florian Frauenauer (3) und Thomas Frauenauer (1).

Aufstellung:

Frauenauer M.

Brunner F. - Weishäupl F. (=> Bauer Mi. 69.) - Lang J.

Lenz T. - Prager S. - König Jo. (=> Peller D. 29.) - Frauenauer T. (=> Petzi A. 69.)

Frauenauer F. (=> König Jo. 75.)

 

-sb-

Vorschau zum 17. Spieltag

Am letzten Spieltag vor der Winterpause wartet ein vermeintlich einfacher Gegner auf uns: die DJK Schaibing hat erst 13 Punkte auf dem Konto, hat allerdings seine zwei letzten Spiele gegen Böhmzwiesel (2:0) und Saldenburg (5:1) für sich entscheiden können. Jedoch ist für uns ein Sieg Pflicht, wollen wir auf dem dritten Platz überwintern.

Unsere direkten Konkurrenten haben nämlich auch ein leichtes Spiel: Die SG Wildenranna empfängt bereits am Samstag Hintereben II und kann uns mit einem Sieg unter Zugzwang setzen. Prag hat Saldenburg zu Gast, die mit 18 Punkten derzeit auf dem zehnten Platz festsitzen. Auch die Breitenberger wollen im Kampf um den Aufstieg noch mitmischen, und gegen Vorderfreundorf werden sie fest mit einem Dreier rechnen. Zum kleinen Spitzenspiel kommt es in Eberhardsberg: die dortige DJK empfängt Gottsdorf, die nur drei Punkte hinter uns lauern. Außerdem spielt noch Holzfreyung gegen Altreichenau und Böhmzwiesel gastiert in Wegscheid.

Auch unsere Zweite darf nochmal ran. Anstoß hier ist um 12:30 Uhr, bei der Ersten Mannschaft dann im Anschluss um 14:30 Uhr.

-sb-

16. Spieltag

SV-DJK Karlsbach - SG Wildenranna/Hochwinkel II 1:1

Mit der SG Wildenranna II kam der direkte Tabellennachbar ins Waldstadion. In der Hinrunde mussten wir ein bitteres 0:1 einstecken, für das wir uns gerne revanchieren wollten. Dass es für uns ein gebrauchter Spieltag werden würde, konnte keiner ahnen...

Das Spiel begann gleich mit einer guten Möglichkeit durch Gibis, der sich an der Seitenlinie durchsetzte und knapp neben das Tor abschloss. In der 12. Minute der erste verletzungsbedingte Wechsel: Stefano Fossalto konnte nicht mehr weitermachen, für ihn kam Simon Pfeiffer. Die nächste Viertelstunde waren wir augenscheinlich überlegen, konnten aber keinen Führungstreffer erzielen. Im Gegenteil, nach einem weiten Ball in die Spitze musste TW Hammer rausgehen und verletzte sich im Zweikampf so an Rippen und Schulter, dass er durch ETW Höllmüller ersetzt werden musste - der anschließende Elfmeter war dann zu allem Übel auch noch unhaltbar.

Die zweite Halbzeit stand dann ganz im Zeichen unserer DJK: wir agierten viel aggressiver und eroberten uns sehr gute Chancen. Aber erst durch eine Freistoß-Flanke und die Volley-Abnahme von Innenverteidiger Alex Bauer erzielten wir den Anschlusstreffer in der 74. Minute. Die Gäste waren zu dieser Zeit nur noch darauf aus, den einen Punkt zu bewahren. Eine hundertprozentige Möglichkeit vergab Lenz in der 88. Minute, als er die Kugel am (fast) leeren Tor vorbeischob. Eine Minute später dann der dritte verletzungsbedingte Wechsel: Christian Völtl musste nach einem Pressball ausgewechselt werden.

Fazit: Dem Spielverlauf nach müssen die drei Punkte in Karlsbach bleiben, aber leider waren manche Entscheidungen des Schiedsrichters unserer Ansicht nach nicht immer richtig. Neben dem Punktverlust haben wir nun auch noch drei Verletzte zu beklagen - zum Glück steht die Winterpause schon fast vor der Tür.

Aufstellung:

Hammer A. (=> Höllmüller M. 31.)

Brunner S. - Birk A. - Bauer A. - Bauer F.

Fossalto S. (=> Pfeiffer S. 12. => Geier C. 57.) - Völtl C. (=> Pfeiffer S. 90.) - Bauer C. - Salzinger J. - Gibis M.

Lenz J.

 

Reserve-Nachholspiel:  SV-DJK Karlsbach II - SG Vorderfreundorf II  0:4

Das Spiel wurde zur Schonung des Rasenplatzes auf dem Sandplatz ausgetragen. Leider konnten wir diesen nicht zu unserem Vorteil nutzen. Mit zwei Eigentoren halfen wir dem Gegner auch noch, die drei Punkte mitzunehmen.

Aufstellung:

Höllmüller M.

Bauer Mi. - Weishäupl F. - Brunner F. - Lang J.

Petzi A. (=> Cervino Pantin I. 35.) - Prager S. - Maier M. - König Jo. - Lenz T.

Moosbauer M. (=> Draxinger S. 75)